Suchbegriff eingeben + Enter drücken

Die Hotelberufsfachschule Kermess

erfolgreich seit 1930

Weiterbildung in Vorbereitungslehrgängen für IHK-Prüfungen:

Hanseatische Zertifizierungsagentur

Akkreditierte Zertifizierungsstelle für Qualitätsmanagementsysteme und für die Zulassung von Trägern und Maßnahmen nach dem Recht der Arbeitsförderung (SGB III) in Verbindung mit der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung – AZAV.

 

Termine

22.08.2016 - 02.09.2016

Anmeldeschluss bei der IHK: 12.08.2016

05.09.2016 - 07.10.2016

Anmeldeschluss bei der IHK für München und Oberbayern: 31.07.2016

05.09.2016 - 07.10.2016

Anmeldeschluss bei der IHK für München und Oberbayern: 31.07.2016

10.10.2016 - 25.11.2016

Anmeldeschluss bei der IHK für München und Oberbayern: 31.07.2016

10.10.2016 - 21.11.2016

Anmeldeschluss bei der IHK für München und Oberbayern: 31.07.2016

Gastronomieausbildung mit Top-Ausstattung

Hotelberufsfachschule richtet neue Seminarküche ein

Die Hotelberufsfachschule der Kermess KG in München Pasing (Blumenauer Straße 131) hat neben einer Showküche mit 40 Zuschauerplätzen seit diesem Jahr zusätzlich eine Seminarküche neu eingerichtet. Am 10. September wurde mit einer Küchenparty, veranstaltet von Palux, Metro und der Kermess KG, die neue Küche offiziell vorgestellt.

Die Ausstattung der neuen Küche liefert die Firma Metro, alle Herde, Arbeitstische und Wandregale kommen von der Firma Palux. Die sieben Elektroherde mit Backrohr haben jeweils vier Ceranfelder, die mit Topferkennung ausgestattet sind. Sie strahlen nur dann Hitze aus, wenn ein Topf oder eine Pfanne die Brennstelle berührt und sollen den Koch so vor zu viel Hitzeentwicklung schützen. Durch die bedarfsgerechte Energiezufuhr sinkt auch der Stromverbrauch.

Der Arbeitsblock, zentral in der Mitte der Küche platziert, hat eine extreme Arbeitshöhe, die den Rücken des an ihr arbeitenden Kochs vor zu hoher Belastung schützt. Jeder Arbeitsbereich hat seine eigene Kühlzelle – kurze Wege sind garantiert. Durch geflieste Sockel unter den Herden, den Arbeitstischen sowie dem Arbeitsblock gehören Schmutzecken unter Tischbeinen der Vergangenheit an. An einer Seite der Küche verlaufen große Fensterflächen, die schon bei Tageslicht für freundliche Helligkeit sorgen. Bei schlechtem Wetter und Dunkelheit zur späteren Stunde sorgen genügend Leuchtkörper für bestmögliche Lichtverhältnisse.

Quelle: Werbe-Spiegel