Suchbegriff eingeben + Enter drücken

Klassenfahrt der Klasse 9

an die Alster

1. Tag (Mo., 05.10.2015)

Morgens um kurz nach 9:00 startete unsere Fahrt am Hauptbahnhof München. Mit dem Zug erreichten wir Hamburg in ca. sechs Stunden. Für viele von uns war die lange Fahrt recht anstrengend und so waren wir froh, als wir endlich bei unserer Unterkunft, der A&O Hostel Hamburg City, angekommen waren. Nach dem Beziehen der Betten ging es gleich weiter in die Speicherstadt, wo wir an einer Führung teilnahmen und im Anschluss daran im Hard Rock Café lecker und reichhaltig zu Abend aßen.

2. Tag (Di., 06.10.2015)

Nach einem ausgiebigen Frühstück in der Hostel machten wir uns auf zum Hamburger Michel. Ein ca. zehnminütiger Aufstieg auf den Turm bescherte uns einen wunderbaren Blick auf die Stadt. Leider war es dort oben sehr kalt und nass! Unser nächster Stopp war die berühmte Reeperbahn mit der Davidwache, der ältesten Polizeiwache der Welt. Höhepunkt des Tages war eine Hafenrundfahrt, bei der wir ordentlich durchgeschaukelt wurden, da es sehr windig war. Im Anschluss daran hatten wir noch etwas Freizeit, bevor es wieder ins Hostel ging, wo wir um 18:00 zu Abend aßen.

3. Tag (Mi., 07.10.2015)

Nachdem wir gefrühstückt hatten, besuchten wir das Barlach-Museum. Hier konnte uns unser Kunstlehrer, Herr Lihl, viel interessantes zu den Ausstellungsstücken erklären. Im Anschluss daran stand das „Chocoversum“ auf dem Programm. Hinter diesem Namen verbirgt sich ein Schokoladenmuseum, in dem wir uns über die Welt der Schokolade informierten und auch reichlich verköstigt wurden. Besonderen Spaß machte es uns, unsere eigene Schokolade herzustellen, nachdem wir im Rahmen einer Führung die verschiedenen Produktionsschritte kennengelernt hatten. Die Besuche in den Museen waren sicherlich genau das Richtige, denn das Wetter spielte überhaupt nicht mit – es regnete und war kalt. Wir waren daher froh, als wir um 18:00 wieder in der Hostel im Trockenen waren, wo wir wieder unser Abendessen zu uns nahmen.

4. Tag (Do., 08.10.2015)

Am Rückreisetag mussten wir natürlich erst unsere Zimmer aufräumen, bevor wir noch einmal eigenständig in die Stadt gehen durften. Um 15:00 trafen wir uns dann alle an der Hostel und machten uns auf zum Hamburger Hauptbahnhof, wo um 16:00 unser Zug nach München abfuhr. Ziemlich müde kamen wir dann abends nach vier erlebnisreichen Tagen wieder in München an.
Insgesamt hat uns die Klassenfahrt sehr gut gefallen, da wir viele interessante Programmpunkte und auch genügend Freizeit hatten. Leider spielte das Wetter nicht so mit, daher waren einige von uns ziemlich erkältet. Trotzdem werden wir immer wieder gerne an diese Tage in Hamburg zurückdenken.

Autoren: Manuel Keil, Martine König, Fabian Wagner