Suchbegriff eingeben + Enter drücken

Exkursion zum Tollwood Winterfestival

Am 12.Dezember 2019 besuchte der Teil der BFS 11, der das Wahlpflichtfach Kulturmanagement belegt, das diesjährige Winter Tollwood. Das Tollwood Winterfestival ist ein Weihnachtsmarkt der Ideen, welcher jährlich auf der Theresienwiese stattfindet. Frau Albrecht, die Lehrerin die das Fach Kulturmanagement unterrichtet, musste sich an dem Tag leider entschuldigen und wurde von Frau Osterroht vertreten.

Um 14:00 Uhr haben wir uns alle am Haupteingang getroffen. Dort haben wir die Pressesprecherin Christiane Stenzel kennen gelernt. Sie war dafür zuständig uns das Gelände zu zeigen und unsere Fragen zu beantworten. Als erstes wurden wir in ein Zelt namens “Weltsalon” geführt. Dieses findet man seit 2007 im Winter Tollwood und ist das Zuhause großer sozialer und ökologischer Themen. In dem 1400 m² großen Zelt werden Themen unserer Zeit aktuell und publikumsnah inszeniert. Der Weltsalon lädt Menschen zum Umdenken ein, sie können Entdecken und Erkunden, Verweilen und Diskutieren. Eine Mischung aus Information und Erleben ist dort das Programm. Unsere Klasse durfte Fotos schießen und das „Programm“ im Weltsalon ausprobieren.
Dort gab es beispielsweise eine Ecke mit zwei Telefonhörern. Wenn man die Hörer abgehoben hat, kam am anderen Ende eine gruselige, dunkle Stimme die einen über die Beschattung auf den sozialen Medien nachdenken hat lassen.

Als Nächstes wurde der sogenannte „Hexenkessel“ aufgesucht, ein weiteres Zelt auf dem Tollwood. Dort werden Live-Konzerte der besonderen Art geboten. Täglich gibt es hier mindestens 2 Konzerte von regionalen und überregionalen Bands.

Das letzte Zelt, das uns von Frau Stenzel gezeigt wurde, war das sogenannte „Esszimmer“. Das Besondere an diesem Zelt ist, dass dort ausschließlich vegetarisches und veganes Essen von Köchen aus der ganzen Welt angeboten wird. Was nicht nur in dem Zelt, sondern auf dem ganzen Gelände auffällig ist, ist, dass die Produkte, die an den verschiedenen Essensständen angeboten werden fast ausschließlich mit Bio- oder Fair Trade-Zertifizierungen aufzufinden sind.

Das Ende der Führung fand ebenfalls im „Esszimmer“ statt. Dort beantwortete Frau Stenzel noch einige Fragen der Schüler. Danach haben sich einige Schüler noch auf einen Glühwein mit Frau Osterroht zusammengesetzt und die Atmosphäre auf dem Weihnachtsmarkt genossen.

Wir bedanken uns für diesen schönen Ausflug und freuen uns auf viele weitere Ausflüge und Entdeckungen.

Valentina De Vincenzo und Rebekka Mühlbauer B 11